abrit
labrit

Dictionnaire des rimes. 2013.

Regardez d'autres dictionnaires:

  • Hotel Complex Abrit — (Abrit,Болгария) Категория отеля: Адрес: Abrit village, region Krushari, 9407 A …   Каталог отелей

  • Dobrich Province — Coordinates: 43°35′N 28°0′E / 43.583°N 28°E / 43.583; 28 …   Wikipedia

  • Qamun — Infobox Former Arab villages in Palestine name=Qamun imgsize= caption= arname=قامون meaning= Cumin altSp= district=hf population= popyear= area= areakm= date=before 1 March 1948 cause=E cause2=F curlocl=YokneamQamun ( ar. قامون, Kaimôn , meaning… …   Wikipedia

  • Abrittus — 43.52111111111126.551666666667 Koordinaten: 43° 31′ 16″ N, 26° 33′ 6″ O …   Deutsch Wikipedia

  • BG-08 — Basisdaten Region: Nordostbulgarien Verwaltungssitz: Dobritsch Fläche: 4.723 km² Einwohner: 215.217 (31. Dezember 2004) Bevölkerungsdichte: 46 Einwohner je km² Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Decius (Kaiser) — Büste des Decius Gaius Messius Quintus Traianus Decius (* ca. 190 oder 200/201 in Budalia bei Sirmium im unteren Pannonien, heute Sremska Mitrovica; † 1. Hälfte Juni 251 bei Abrittus, heute Rasgrad, Dobrudscha) war römischer Kaiser von 249 bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Gaius Messius Quintus Traianus Decius — Aureus des Decius, auf dem dessen Siege gefeiert werden Gaius Messius Quintus Traianus Decius (* ca. 190 oder 200/201 in Budalia bei Sirmium im unteren Pannonien, heute Sremska Mitrovica; † 1. Hälfte Juni 251 bei Abrittus, heute Rasgrad,… …   Deutsch Wikipedia

  • Oblast Dobritsch — Basisdaten Region: Nordostbulgarien Verwaltungssitz: Dobritsch Fläche: 4.723 km² Einwohner: 215.217 (31. Dezember 2004) Bevölkerungsdichte: 46 Einwohner je km² …   Deutsch Wikipedia

  • Trajanus Decius — Aureus des Decius, auf dem dessen Siege gefeiert werden Gaius Messius Quintus Traianus Decius (* ca. 190 oder 200/201 in Budalia bei Sirmium im unteren Pannonien, heute Sremska Mitrovica; † 1. Hälfte Juni 251 bei Abrittus, heute Rasgrad,… …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Muqtadir — (Abbasside) Abû al Fadhl al Muqtadir bi llah Ja far ben Ahmad al Mu tamid[1], surnommé Al Muqtadir[2], est le deuxième fils d Al Mu tadid. Il est né en 895. Il a succédé à son frère aîné Al Muktafi comme calife abbasside en 908. Il est mort en… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”